Stickstoffprodukte

 

 

Zurück

Ammonika

Das auf der Basis von Synthesegas gewonnene Ammoniak dient der weiterverarbeitenden Industrie unter anderem zur Herstellung von Stickstoffdüngern.

Daneben hat Ammoniak Bedeutung bei der Verwendung als Stickstofflieferant in industriellen Fermentationsprozessen sowie bei der Rauchgasentschwefelung in Form von Ammoniakwasser und als Kältemittel (R717).

Ammoniakwasser

auch Ammoniaklösung (Salmiakgeist; Ammoniakwasser)

RTC liefert Ammoniaklösung in der Konzentration bis 24,9% für verschiedene technische Anwendungen:
- Zu Reinigungszwecken und für Beizen
- Einstellung von Lösungen und Dispersionen auf bestimmte pH-Werte
- In der Rauchgasentschwefelung (u.a. in Kraftwerken u. Verbrennungsanlagen)
- Für Neutralisationsprozesse
- In der Lebensmittelindustrie für Fermentationsprozesse

Ammonsulfat

Neben der Anwendung als wichtiger Düngemittelrohstoff dient es in biologischen Kläranlagen als ein Bestandteil von Nährstoffmischungen für die Bakterienkulturen zur Abwasserreinigung. In der chemischen Industrie dient es unter anderem als Eiweißfällungsmittel, als Flotationsmittel und zur Herstellung von Feuerlöschpulver und Flammschutzmitteln. Die Lederindustrie verwendet es für Beizen, die Papierindustrie für schwer entflammbare Papiere.

Bei der industriellen Fermentation werden Nährstofflösungen unter Einsatz von Ammoniumsulfat hergestellt. Ammoniumsulfat wird auch Lebensmitteln als Trägersubstanz für andere Zusatzstoffe zugesetzt. In der EU ist es als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 517 ausschließlich als Trägerstoff bzw. Trägerlösemittel zugelassen.